|||||

häufig gestellte fragen (faq).


Was ist ein Barcode?

Ein Barcode (auch Bar Code, Balkencode, Strichcode genannt) ist eine grafische Umsetzung einer Nummer. Im häufigsten Fall ist dies eine EAN-Produktenummer. Die Umsetzung im EAN-13-Format erfolgt mit senkrechten Linien in drei verschiedenen Strichdicken.

Der Barcode kann mit Laserscannern gelesen werden (z.B. an Ladenkassen). Ein EAN-Barcode beinhaltet keine Informationen über Preis oder Produktname (diese werden in den entsprechenden Kassensystemen verwaltet und beim Scannen abgerufen) .


Was bedeutet EAN?

EAN = Europäische Artikel-Nummer(ierung). Dieser Name ist sehr verbreitet, obwohl eher veraltet. Heute spricht man eher von GTIN (Global Trade Item Number = Globale Handelsartikel-Nummer). GTIN ist der Überbegriff, welcher auch das nordamerikanische System UPC (Universal Product Code) beinhaltet.

EAN-13 bedeutet, dass die Artikelnummer 13 Stellen beinhaltet (die letzte Stelle ist die Prüfziffer).


Mein Produkt ist für Nordamerika. EAN oder UPC?

Noch nicht alle Scannerkassen in den USA und Kanada können den EAN-13 verarbeiten (derzeit etwa 80%). Wählen Sie also besser UPC-12 auf dem Bestellformular. .


Ich brauche nur einmal eine EAN-Nummer. Was ist die günstigste Möglichkeit?

Gleich hier bei uns. Sie können die Preise ruhig vergleichen. € 60,00 (CHF 90.00) pro EAN inklusiv Barcode. Es fallen keine weiteren Abgaben an.


Mein Produkt gibt es in verschiedenen Packungsgrößen. Brauch ich für jede Größe eine separate EAN?

Ja.Haben Sie z.B. das identische Produkt als 500-g- und als 1000-g-Packung, muss dies unterschieden werden können, sowohl an einer Kasse wie auch für die Lagerbuchhaltung. Sie brauchen also für jede Gebindegröße eine eigene Nummer.
.

Ich brauche 10 oder mehr Codes. Gibt es Rabatte?

Ja, ab 10 Stück kostet eine GTIN mit Barcode noch € 50,00 (CHF 75.00), ab 20 Stpck je € 40,00 (CHF 60.00). Alle Rabatte auf der Preisliste. Bestellen Sie in sochen Fällen über das Kontaktformular.


Fängt diese Nummer auch mit 41 (Deutschland) oder 76 (Schweiz) an?

Nein, die von uns vergebenen Nummen haben das präfix 07 oder 08. Das spielt jedoch grundsätzlich keine Rolle, da die Nummern 1.) weltweit eindeutig sind und 2.) weltweit verwendet werden können.


Wird mein Barcode sicher funktionieren?

Unsere Barcodes entsprechen sämtlichen Normen (CEN/ANSI DIN EN 1635, DIN EN 797 usw.). Ihr Barcode wird also funktionieren – vorausgesetzt, Sie wenden ihn richtig an auf Ihrem Produkt.. Bitte beachten Sie die Vorgaben hier unten.

Wir haben hier je ein Muster als EPS (Encapsulated PostScript) und als PDF (Portable Document Format) für Sie bereit.


Wie wende ich den Barcode am besten an?

– Belassen Sie den Balkencode auf 100% Größe (Originalgröße). Sie können ihn zwar verkleinern (bis 80%) oder vergrößern (bis 200%). Vergrößern ist generell besser als verkleinern.
– Lassen Sie die Striche schwarz und den Hintergrund weiß. Sie dürfen zwar die Striche einfärben (kontrastreich zum Hintergrund), aber das ist nicht wirklich empfohlen.
– Platzieren Sie den Barcode auf Ihrer Verpackung gut sichtbar (meistens auf der Unterseite). Sie dürfen den Code auch auf mehreren Seiten anbringen.
– Stellen Sie sicher, dass Sie auf keiner Seite des Barcodes etwas abschneiden. Alle schwarzen Elemente sind zwingend nötig, damit der Barcode problemfrei eingelesen werden kann.

– EPS und PDF lassen sich z.B. mit Photoshop® in Pixelbilder umwandeln. Achtung: dabei verlieren die Striche an Schärfe. Falls Sie mit einem Pixelorientierten Programm arbeiten: verwenden Sie eine Auflösung von allermindestens 300 dpi, besser sind > 600 dpi. Stellen Sie auch sicher, dass die Striche im CMYK-Farbmodus mit 100% Schwarz wiedergegeben werden und nicht noch andere Farben beinhalten, da es zu Unscharfheiten kommen kann, wenn nicht registergenau gedruckt wird.


Gibt es Muster?

Ja, hier können Sie je ein Muster als EPS (Encapsulated PostScript) und als PDF (Portable Document Format) herunterladen (ZIP-Datei) und prüfen, welches Dateiformat am besten für Sie passt.


Kann ich die Nummer für den Barcode möchte, selbst bestimmen?

Nein. Es wäre fatal, wenn Sie einfach eine Fantasienumer für Ihr Produkt wählen würden, v.a. wenn Sie zufällig die Nummer eines anderen Produktes nehmen würden. Weltweit wird jede Nummer (und somit jeder daraus gemachte Barcode) nur einmal vergeben.


Mein Produkt hat eine Modelländerung erfahren. Brauche ich eine neue Nummer?

Im Normalfall ja, vor allem dann, wenn sich auch der Preis geändert hat. Das alte und neue Modell müssen an der Registrierkasse unterschieden werden können.


Was bedeuten all die Abkürzungen?

EAN = Europäische Artikel-Nummer(ierung)
EAN-13 = ein 13-stelliger EAN-Code (Normalfall)
GTIN = Global Trade Item Number ist eine Identifikationsnummer, mit der Produkte und Packstücke weltweit eindeutig identifiziert werden können. Oberbegriff für EAN- und UCC-Codes. Modernerer Begriff für EAN
ISBN = Internationale Standard-Buch-Nummer (Buchnummer)
ISSN = Internationale Standard-Serien-Nummer (Zeitschriftennummer)
UPC = Universal Product Code, 12-stelliger Nummerncode, der in den USA verwendet wird. Ist kompatibel zur 13-stelligen EAN.


Was ist die Pfüfziffer?

Die letzte Stelle eines EAN-Codes ist die Prüfziffer. Anhand dieser Zahl ersieht man, ob die Nummern davor stimmen bzw. richtig erkannt wurden vom Laser.


Was sind die Vorteile von EAN-Codes?

– Schnellere Registrierung der Waren an der Kasse (weniger Wartezeit an der Kasse).
– Höhere Sicherheit (weniger Tippfehler oder Irrtümer).
– Erleichterung des Warenverkehrs, automatisierbare Lagerhaltung.
– Keine Etikettierung nötig, Preis kann auch nur am Regal stehen.
– Weltweite Standardisierung (etwa 90% aller Waren).


Was beinhaltet ein Strichcode?

Grundsätzlich ist der Strichcode/Barcode einfach eine Umsetzung einer Zahl als Laser-lesbare Grafik mit Strichen. Bei einer EAN-Nummer ist das im Normalfall eine 13-stellige Zahl.

Informationen wie Preis, Gewicht, Produktname usw. sind in diesen auf EAN-Nummern basierenden Zahlen nicht enthalten. Innerhalb einer Firma wie Einkaufsläden können jedoch flexible Barcodes generiert werden, wo Preis und Produktnummer enthalten sind (Bekanntestes Beispiel: Gemüsewaage mit Etikettendrucker).